Flohmarkt Bruchsal-Heidelsheim

Der Herzlmarkt in 76646 Bruchsal-Heidelsheim

beim Autohof Herz’l in der Stuttgarter Strasse, direkt neben REAL und PRAKTIKER. Unmittelbar an der B35 gelegen. Ab Autobahn-Ausfahrt Bruchsal – Richtung Bretten ca. 8 km (Standort anzeigen)

Dieser Markt ist seit März 1996 ununterbrochen am laufen, hat nahezu Kult-Charakter, ist bestens eingeführt und hat ein sehr großes Publikum! Ein großer Parkplatz ist ebenfalls vorhanden.

Der Autohof Herz’l ist der dienstälteste Autohof Deutschlands! Schon über 50 Jahre gibt es hier warme Küche rund um die Uhr! Das Ehepaar Anne und Dieter Hietel, sehen es als persönliche Aufgabe, alle Besucher auf das Beste zufrieden zu stellen. Was durch die vielen Stammkunden bewiesen wird! Gut und günstig, Hausmannskost zu fairen Preisen stellt alle zufrieden! Auch wer nur für einen Kaffee einkehrt, wird immer freundlich bedient!

Der samstägliche Flohmarkt ist sozusagen noch das ganz spezielle Highlight der Woche!

Wann: An jedem Samstag (Ausnahme gesetzliche Feiertage) von 8.00 bis 16.00 Uhr. Die Anreise und der Aufbau wäre schon ab 6.00 Uhr zu empfehlen.

Eine Terminübersicht zum Herzlmarkt finden Sie hier »

Standgeld: bis 3 lfd. Meter Trödel pauschal 10,- Euro *
jeder weitere lfd. Meter Trödel 5,- Euro

Neuware je lfd. Meter 10,- Euro

Ab sofort ist der Neuwarenverkauf (mit Ausnahme von Obst und Gemüse) für alle ohne vorherige Anmeldung wieder möglich. Sie sollten lediglich darauf achten, morgens rechtzeitig anzufahren, um sich einen Standplatz zu sichern bzw. entsprechend eingewiesen zu werden. Einzelne Warengruppen unterliegen jedoch einem Einzelverkäufer, deshalb empfiehlt sich eine kurze Nachfrage telefonisch unter der Mobilnummer um auf der sicheren Seite zu sein!

* Das Mindeststandgeld beträgt pro Stand und/oder Kfz: 2 lfd. Meter. Bei der Berechnung wird die längste Seite des Standes berechnet. Bitte beachen Sie bei den AGBs Punkt 8!

** Die Pauschalpreise gelten nicht für Gemeinschaftsstände mehrerer Teilnehmer. Diese werden ausschließlich über den Meterpreis abgerechnet.

Zusätzlich findet einmal pro Jahr auch jeden 3. Sonntag im Oktober von 13.00 bis 18.00 Uhr ein Sonntagsflohmarkt statt. Der Aufbau ist hier ab 12.30 Uhr möglich.

Standgeld: je lfd. Meter Trödel 7,- Euro *

Neuware je lfd. Meter 10,- Euro

Eine telefonische Anmeldung, egal ob Wochen- oder Sonntagsmarkt ist nicht erforderlich.


Flohmarkt Bruchsal-Heidelsheim
48 Stimmen, 3.81 durchschnittliche Bewertung (76% Ergebnis)
You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

21 Responses to “Flohmarkt Bruchsal-Heidelsheim”

  1. Willi sagt:

    Hallo.
    Unsere Kinder (6,7) haben so viel Spielzeug aussortiert und wollte auf ein Trödel verkaufen gehen (NATÜRLICH beaufsichtigt von meiner Frau).
    Was kostet denn so ne Decke an Gebühren für Kinder oder wird das ebenfalls pauschal mit 10€ angerechnet?

    Gruß

    W. Vogel

    • Ludwig sagt:

      Ich behalte mir bei Kindern das Recht vor, auch Sonderpreise zu machen. Trotz des jetzt schon günstigen Standgeldes. Aber ich schaue mir dann die Ware erst mal an. Z.B. teure Computerspiele, Konsolen etc. – Normalpreis. Sonstiges Kinderspielzeug aus dem Kinderzimmer auch mal nur 5 Euro für eine Decke voller “Kindersachen”. Dies gilt im übrigen auch für all meine anderen Märkte!

      Gruß Ludwig Friedt

  2. Corinna sagt:

    Hallo :)
    Ich war gestern zum allerersten mal auf einem flohmarkt, es war sehr interessant aber leider hat das wetter nicht gepasst.
    Wenn es so wie heute gewesen wäre, wäre es perfekt gewesen!
    Schade
    Ich hoffe einfach auf nächste woche und versuch da mein glück

    • Hallo Corinna, schön daß Du zum Herz´l gekommen bist. Aber leider ist das eben so, bei Veranstaltungen im Freien. Da ist man immer vom Wetter abhängig. Schade, daß Du nicht einfach mittags nach Huttenheim gefahren bist. Hier ist die Anfahrt ab 12 Uhr und der Aufbau, bzw. der Beginn des Flohmarktes ist ab 14 Uhr. Hier hatten wir nach dem schlechten Morgen am Mittag dann, im Sinne des Wortes: BESTES WETTER !!!
      Ich wünsche Dir beim nächsten Mal mehr Glück und bei gutem Wetter beste Verkaufserfolge.

      Ludwig Friedt

  3. Angela sagt:

    Liebe Veranstalter,
    in Ihren AGBs habe ich diesen Punkt gefunden, der mich sehr wundert:
    “Jeder Stand muß für die volle Marktdauer mit vollständiger Anschrift – gut leserlich – versehen sein.”
    Das ist für Gewerbebetriebe oder Schausteller ja noch zu verstehen, aber der private Flohmarktstand braucht das hoffentlich nicht (?)
    Ich denke, dass das nicht nur allein lebenden Frauen unangenehm wäre.
    Viele Grüße, Angela

  4. Reinhilde sagt:

    Ich persönlich habe beim Herzl mit einer Freundin ca. 2-3 Mal im Jahr einen Stand. Aber der Umsatz lässt seit ca. 1-2 Jahren deutlich nach, obwohl wir bestimmt gute Ware dabei haben. Ich glaube, dass wenn nur noch einmal im Monat ein Flohmarkt dort stattfinden würde, das Ganze mehr wiederbelebt werden könnte. Man sieht es ja auch daran, dass der Imbissstand inzwischen nicht mehr da ist usw.

    (Was auch schon eine Überlegung von uns war, wenn der Marktbetreiber so Marktschirme (Regenundurchlässig) zu einem kleinen Unkostenbeitrag zur Verfügung stellen würde. Wohl unrealistisch…)

    • Ludwig sagt:

      Liebe Reinhilde,
      vielen Dank für Ihre Anmerkung. Ich weiß nicht, an welchen Tagen Sie da waren, aber das ist hier auch erstmal unerheblich.

      Sicher ist, dass es sowohl gute wie auch schlechte Tage gibt, das bringt allein schon die Branche mit sich, zumal wir ja auch sehr wetterabgängig sind. Hinzu kommt, dass auch wir als Flohmärktler mit zunehmender Konkurrenz zu kämpfen haben. Nicht nur durch andere Flohmärkte, sondern auch immer mehr durch den zunehmenden Online-Handel (z.B. amazon.de oder ebay). Damit werden wir in Zukunft wohl leben müssen.

      Was den Veranstaltungsturnus betrifft, diesen auf alle 4 Wochen oder auch nur auf alle 14 Tage zu beschränken, würde kaum etwas bringen. Hier würden sofort andere Veranstalter einspringen (Anfragen hierzu gibt es zu Genüge), die dann von meinen mühsam, und über lange Jahre erarbeiteten guten Ruf des Herz´l-Flohmarktes profitieren würden. Das wäre zwar schön, gut und einfach für die Konkurrenz, aber äußerst schlecht für mich. Den Flohmarkt könnte ich dann kippen!

      Und zu Ihrer letzten Anfrage bezüglich der Marktschirme, Zelte u.ä., die war nicht wirklich ernst gemeint, oder?

      Dennoch würde ich mich freuen, wenn Sie hin und wieder mitmachen würden. Und vielleicht treffen wir uns ja mal, Sie können mich gerne ansprechen. Für neue Anreize und gute Vorschläge bin ich immer zu haben.

      Bis dahin und liebe Grüße
      Ludwig Friedt

  5. Karl Heinz und Dagmar sagt:

    Hallo Ludwig,
    trotz Regenwetter am Sonntag,waren es doch noch 15 Stände.Da es zirka um 14Uhr aufgehört hat zu regnen,fanden wir es toll,daß Du uns das Standgeld erlassen hast.Es wurde noch ein toller Flohmarkt.

    liebe Grüße und Danke,
    Dagmar und Karl Heinz

  6. Markus Gärtner sagt:

    Hallo Ludwig,

    am Sonntag auf dem Flohmarkt im Herzl fand ich es supertoll von Dir, uns als Standbetreiber, das Standgeld zu erlassen aufgrund des schlechten Wetters. Und die, die da waren haben alle noch ein gutes Geschäft gemacht, da der Regen um 14 Uhr aufhörte. Ein toller Flohmarkt mit einem tollen Veranstalter, was will man mehr !!

    Liebe Grüße und lieben dank
    Markus

    • Ludwig sagt:

      Freut mich, dass Du da warst, ja und ich freue mich auch wirklich über diese Art der Rückmeldung! Für das Wetter kann ja zum Glück niemand was! Und das mit dem Standgelderlass war natürlich eine Ausnahme und sollte so auch eine bleiben! Wie Du ja weißt: “Ausnahmen bestätigen die Regel!”
      Bis zum nächsten Mal,
      Gruß Ludwig

  7. Katja sagt:

    Ich würde gerne verkaufen kommen. Wenn ich es richtig verstehe, darf ich einfach OHNE vorherige Absprache/Anmeldung gefahren kommen und mein Tischle aufbauen????LG Katja

  8. Julia sagt:

    Guten Tag,

    ich möchte nur gebrauchte Kleidung verkaufen. Ist dieser Flohmarkt ideal dafür? Danke

  9. Miri sagt:

    Hallo, kann man auch schon früher (ca. 13.30Uhr) wieder gehen oder ist das Wegfahren vom Stand erst ab 16 Uhr möglich?
    MfG und Dankeschön für Antwort

    • Ludwig sagt:

      Prinzipiell darf jeder Teilnehmer zu dem Zeitpunkt wieder fahren, an welchem er möchte. Auch die Durchfahrt durch den Flohmarkt ist zu jeder Zeit möglich. (Natürlich nicht für Besucher!) Niemand ist gezwungen bis zu einer bestimmten Uhrzeit zu bleiben. Wünschenswert wäre es jedoch, wenn alle Teilnehmer möglichst lange bleiben um die Attraktivität des Marktes so lange wie möglich zu erhalten!

  10. ute sagt:

    hi, kann man das Auto am stand lassen?? und sind auch hier wc vor ort??

    • Ludwig sagt:

      Beim Autohof Herz´l kann, wie auf jedem meiner Märkte, das Fahrzeug direkt am Stand belassen werden. Ist doch so viel einfacher für Sie als Teilnehmer – weniger Arbeit! Und selbstverständlich biete ich auch WC-Häuschen von Toi Toi zur kostenlosen Nutzung an. Natürlich kann man auch ins Herz´l gehen. Dort jedoch kostet die WC-Benutzung 50 Cent! Da muß eben jeder selbst entscheiden! Viel Spaß und Erfolg beim Herz´l – Ludwig Friedt

  11. Tanja Laier sagt:

    Ich wollte fragen, wie gross ungefähr der Flohmarkt beim Autohof ist, kann man denn mit dem Roller Flohmarkt vergleichen?

    Mit freundlichen Grüßen
    T.Laier

  12. Ludwig sagt:

    Eine Telefonanfrage, deren Beantwortung für viele interessant sein wird. Hier kostet der Stand anfangs bis zu 3 lfm pauschal nur 10 Euro. Jeder weitere Meter 5 Euro. Aber wenn man dann 6 lfm aufbaut, kostet es keine 25 Euro sondern zweimal die Pauschale von 10 Euro, also insgesamt nur 20 Euro!!
    Hoffe, daß damit auch für andere die Standgeldberechnung etwas leichter zu verstehen ist!

    • Dimitry sagt:

      Hallo Ludwig,
      vielleicht erinnerst du dich an unser gespräch gestern?
      Ich bin ja sehr froh über deine Händlerfreundliche entscheidung.
      ich werde deine tollen Märkte noch öfters besuchen.
      auf bald !

Leave a Reply

Powered by WordPress